Worms — Sehenswürdigkeiten, Restaurants & Aktivitäten

- Die Nibelungenstadt am Rhein -

Ent­de­cke die TOP Sehens­wür­dig­kei­ten in Worms sowie der unmit­tel­ba­ren Umge­bung. Bereits weni­ge Kilo­me­ter von der Alt­stadt ent­fernt, fin­den sich tol­le Orte in den Wein­ber­gen, die zum Ver­wei­len und Träu­men ein­la­den. Außer­dem konn­ten wir eini­ge Restau­rants, Akti­vi­tä­ten und Events in der Stadt Worms testen.

Nibelungenstadt Worms

Um auch die Städ­te in unse­rem Bun­des­land bes­ser ken­nen­zu­ler­nen und nicht nur Exper­ten von fer­nen Län­dern zu sein, sind wir über das Wochen­en­de nach Worms gefah­ren und haben hier ein paar tol­le Sehens­wür­dig­kei­ten besucht. Außer­dem zei­gen wir euch ein paar tol­le Restau­rants in Worms und füh­ren euch durch ein paar tol­le Ecken ent­lag der Alt­stadt. Außer­dem haben wir das Jazz­fes­ti­val „Worms: Jazz & Joy“ besucht.

Wo liegt Worms?

Worms liegt im öst­li­chen Teil von Rhein­land-Pfalz. Außer­dem befin­det sich die Stadt Worms in der Regi­on Rhein­hes­sen. Worms zählt rund 80.000 Ein­woh­ner.  Das Städt­chen am Rhein wird auch als Nibe­lun­gen­stadt bezeich­net. Bestimmt habt ihr noch irgend­wo in einer ganz dunk­len Schub­la­de des Deutsch­un­ter­richts das Wort Nibe­lun­gen­lied abge­spei­chert, denn die­se Hel­de­sa­ge aus dem 12. Jahr­hun­dert spiel­te in der Stadt Worms.

Jetzt wer­det ihr bestimmt stau­nen, wenn wir euch sagen, dass die Stadt Worms kei­ne unbe­deu­ten­de Stadt Deutsch­lands ist, denn sie ist eine der ältes­ten Städ­te Deutsch­lands. Hopp­la, wuss­ten wir vor­her auch nicht. Zwar gibt es noch ein paar wei­te­re deut­sche Städ­te, die um den Platz der ältes­ten Stadt buh­len, aber Worms ist da ziem­lich weit vorne.

Nibelungenstadt Worms

Um auch die Städ­te in unse­rem Bun­des­land bes­ser ken­nen­zu­ler­nen und nicht nur Exper­ten von fer­nen Län­dern zu sein, sind wir über das Wochen­en­de nach Worms gefah­ren und haben hier ein paar tol­le Sehens­wür­dig­kei­ten besucht. Außer­dem zei­gen wir euch ein paar tol­le Restau­rants in Worms und füh­ren euch durch ein paar tol­le Ecken ent­lag der Alt­stadt. Außer­dem haben wir das Jazz­fes­ti­val „Worms: Jazz & Joy“ besucht.

Wo liegt Worms?

Worms liegt im öst­li­chen Teil von Rhein­land-Pfalz. Außer­dem befin­det sich die Stadt Worms in der Regi­on Rhein­hes­sen. Worms zählt rund 80.000 Ein­woh­ner.  Das Städt­chen am Rhein wird auch als Nibe­lun­gen­stadt bezeich­net. Bestimmt habt ihr noch irgend­wo in einer ganz dunk­len Schub­la­de des Deutsch­un­ter­richts das Wort Nibe­lun­gen­lied abge­spei­chert, denn die­se Hel­de­sa­ge aus dem 12. Jahr­hun­dert spiel­te in der Stadt Worms.

Jetzt wer­det ihr bestimmt stau­nen, wenn wir euch sagen, dass die Stadt Worms kei­ne unbe­deu­ten­de Stadt Deutsch­lands ist, denn sie ist eine der ältes­ten Städ­te Deutsch­lands. Hopp­la, wuss­ten wir vor­her auch nicht. Zwar gibt es noch ein paar wei­te­re deut­sche Städ­te, die um den Platz der ältes­ten Stadt buh­len, aber Worms ist da ziem­lich weit vorne.

Restaurant: Die Café Bar Borgnolo

Adres­se: Dom­platz 3, 67547 Worms

Öff­nungs­zei­ten: Di-Do 11:00 Uhr-19:00 Uhr, Fr 11:00 Uhr-21:00 Uhr, Sa-So 10:00 Uhr-20:00 Uhr

Unser Tag star­te­te in dem Worm­ser Restau­rant „Die Café Bar Borg­no­lo.” Hier sitzt man direkt am schö­nen St. Peter Dom und hat einen direk­ten Blick auf die­ses mäch­ti­ge Gebäude.

Hier am Worm­ser Dom ist man der Geschich­te so nah und kann dabei einen lecke­ren Gau­men­schmaus ver­kos­ten. Da der Dom das Herz­stück von Worms ist, könn­te man sagen, dass man hier das bes­te Plätz­chen der Stadt hat.

lecker_essen_worms
avocadobrot_worms
bestes_essen_worms
essen_in_worms
pfifferlinge_worms
worms_cafe_borgnolo
Pasta_worms
pasta_borgnolo
pancakes_worms
wo_essen_in_worms
borgnolo_worms_getraenke
die_cafe_bar_borgnolo
tageskarte_Karte_borgnolo
previous arrow
next arrow

Werfe doch auch mal einen Blick hinter die Kulissen…

Hach ja, ich habe auf jeden Fall eine klei­ne Schwä­che für „Fan­cy-Food“ und wenn ich irgend­wo lese, dass es Avo­ca­do-Brot gibt, bin ich sofort dabei. Mei­ne Wahl hieß „Gar­ten­fri­sche“ und das war mit Abstand das bes­te Avo­cado­brot, was ich jemals geges­sen habe. Alle hier ver­wen­de­ten Pro­duk­te, wel­che es auf die Tel­ler schaf­fen, sind frisch und stets aus der Regi­on. Wir durf­ten sogar einen Blick in die Küche wer­fen und dabei zuse­hen, wie der Koch des Hau­ses zau­ber­te und unglaub­li­ches Essen für das Auge sowie den Geschmack kreierte.

worms_dom_foto
lohnt_sich_der_dom_worms
worms_kerze_schatten_dom
dom_kerze_worms
dom_innen_licht
dom_worms_innen
Dom_innen
worms_dom_luft
Dom_Worms
previous arrow
next arrow

Komme mit uns in das Innere des Wormser Dom.

St. Peter Dom- Worms 

nach einem lecke­ren Fest­mahl mit Blick auf den Dom und einem sicher­lich zu eng sit­zen­den Hosen­bund, soll­tet ihr euch unbe­dingt den Worm­ser Dom anschau­en. Es ist immer so beein­dru­ckend und zutiefst fas­zi­nie­rend, wie so etwas Unglaub­li­ches, vor Tau­sen­den von Jah­ren sei­nen Ursprung haben kann. Der Worm­ser Dom liegt auf dem höchs­ten Punkt der Worm­ser Innen­stadt. Der Worm­ser Dom ist der kleins­te Dom der 3 Kai­ser­do­me am Rhein und kon­kur­riert daher mit Mainz und Spey­er. Schön ist der Worm­ser Dom allemal.

Bischofshof im Heylshofpark

Direkt hin­ter dem St. Peter Dom liegt der Heyls­hof­park, ein super idyl­li­sches Plätz­chen mit­ten in der Stadt. Eine tol­le grün­an­la­ge mit Über­bleib­seln ver­gan­ge­ner Tage. Auch eini­ge Sehens­wür­dig­kei­ten der Stadt Worms fin­den hier ein Plätz­chen. Der Park ist ein Gedenk­ort, der an das Gesche­hen um Mar­tin Luther 1521 erin­nert, der hier im ehe­ma­li­gen Bischofs ver­wei­ger­te, sei­ne Schrif­ten zu wider­ru­fen. Im Park kann man auf einem Bänk­chen ent­span­nen und einen Moment der Ruhe genie­ßen. Vom Park aus  hat man einen wun­der­vol­len Blick auf den Kai­ser­dom sowie Heyl­s­schlöss­chen und Muse­um Heylshof.

 

St. Peter Dom- Worms 

nach einem lecke­ren Fest­mahl mit Blick auf den Dom und einem sicher­lich zu eng sit­zen­den Hosen­bund, soll­tet ihr euch unbe­dingt den Worm­ser Dom anschau­en. Es ist immer so beein­dru­ckend und zutiefst fas­zi­nie­rend, wie so etwas Unglaub­li­ches, vor Tau­sen­den von Jah­ren sei­nen Ursprung haben kann. Der Worm­ser Dom liegt auf dem höchs­ten Punkt der Worm­ser Innen­stadt. Der Worm­ser Dom ist der kleins­te Dom der 3 Kai­ser­do­me am Rhein und kon­kur­riert daher mit Mainz und Spey­er. Schön ist der Worm­ser Dom allemal.

Bischofshof im Heylshofpark

Direkt hin­ter dem St. Peter Dom liegt der Heyls­hof­park, ein super idyl­li­sches Plätz­chen mit­ten in der Stadt. Eine tol­le grün­an­la­ge mit Über­bleib­seln ver­gan­ge­ner Tage. Auch eini­ge Sehens­wür­dig­kei­ten der Stadt Worms fin­den hier ein Plätz­chen. Der Park ist ein Gedenk­ort, der an das Gesche­hen um Mar­tin Luther 1521 erin­nert, der hier im ehe­ma­li­gen Bischofs ver­wei­ger­te, sei­ne Schrif­ten zu wider­ru­fen. Im Park kann man auf einem Bänk­chen ent­span­nen und einen Moment der Ruhe genie­ßen. Vom Park aus  hat man einen wun­der­vol­len Blick auf den Kai­ser­dom sowie Heyl­s­schlöss­chen und Muse­um Heylshof.

worms_dom_foto
lohnt_sich_der_dom_worms
worms_kerze_schatten_dom
dom_kerze_worms
dom_innen_licht
dom_worms_innen
Dom_innen
worms_dom_luft
Dom_Worms
previous arrow
next arrow

Komme mit uns in das Innere des Wormser Dom.

Dreifaltigkeitskirche

Die­ses Schmuck­stück ist die größ­te pro­tes­tan­ti­sche Kir­che in Worms. Die Kir­che befin­det sich direkt am Markt­platz und unter­halb des Kai­ser­doms zu Worms. Zudem steht die Kir­che unter Denkmalschutz.

Martin- Luther- Denkmal

Hier in Worms steht ein impo­san­tes Mar­tin-Luther-Denk­mal in Geden­ken an den Refor­ma­tor, wel­ches welt­weit als eines der größ­ten Refor­ma­ti­ons­denk­mä­ler gilt. Mar­tin Luther steht in enger Ver­bin­dung mit der Stadt Worms, da er hier einst zur Wider­ru­fung sei­ner 95 The­sen Miss­stän­de vor­ge­la­den wur­de und die­se hier wide­ru­fen soll­te. So eini­ge Orte in Worms sind hier dem Refor­ma­tor geweiht

Martinspforte

Man sagt, dass Mar­tin Luther einst durch das ehe­ma­li­ge Stadt­tor in das Inne­re der Alt­stadt kam und somit wur­de aus die­ser bis dahin unbe­deu­ten­den Pfor­te die Mar­tins­pfor­te. Heu­te steht hier in der Alt­stadt ein his­to­ri­sches Gebäu­de, wel­ches 1904 gebaut wur­de. Das Wört­chen “Mar­tins­pfor­te” ist dar­in ein­gra­viert. Und auch heu­te wirkt die “Pfor­te” immer noch als Ein­gang in die heu­ti­ge Fußgängerzone.

dreifaltigkeitskirche_worms
Lutherdenkmal_worms
martinspforte_worms
previous arrow
next arrow

Bild 1 Dreifaltigkeitskirche, Bild 2 Martin-Luther-Denkmal, Bild 3 Martinspforte

Errante Vinothek & Supermarkt 

Adres­se: Ber­li­ner Ring 7, 67547 Worms

Öff­nungs­zei­ten: Mo-Sa 09:00 Uhr-23:00 Uhr

Na, ein Hauch Ita­li­en in Worms gefäl­lig? Dann seid ihr hier bei Erran­te genau rich­tig. Die­se schö­ne Vino­thek ver­setzt euch gedank­lich direkt nach Bel­la Ita­lia. Man sitzt in einem gemüt­li­chen Ambi­en­te, wel­ches rings­her­um mit unzäh­li­gen Wei­nen für eine roman­ti­sche Stim­mung sorgt und sich bei­na­he genau­so anfühlt, als wür­de man gera­de in einem süßen Restau­rant mit­ten in Kala­bri­en sit­zen. Ach­ja, nur das Meer fehlt, aber auch das lässt sich in Worms arrangieren…

Zur Erran­te Vino­thek gehört ein klei­ner ita­lie­ni­scher Super­markt mit vie­len Köst­lich­kei­ten aus Süd­ita­li­en, die alle so lecker aus­se­hen. Schnappt euch doch ein­fach ein wenig ita­lie­ni­sche Sala­mi, ein Baguette, Käse, einen Rot­wein und setzt euch an das Rhein­ufer und genießt die klei­nen Momen­te des Lebens.

Der Kerkerturm „Lug ins Land” 

Lug­ins­land ist der Name einer Stra­ße in Worms, direkt an der Stadt­mau­er gele­gen. Der deut­sche König Hein­rich VII wur­de hier in den Ker­ker­turm ein­ge­sperrt und zu einer knall­har­ten lebens­lan­gen Hadt­stra­fe ver­don­nert. Wir fin­den das “Lug ins Land” ein schö­nes Eck­chen ins Worms.

Luginsland

Wasserturm

Wormser Wasserturm

Eine wei­te­re Sehens­wür­dig­keit und durch­aus bekann­tes Gebil­de ist der Worm­ser Was­ser­turm der einem bereits vom Wei­tem ins Auge sticht, da er eine Höhe von 58 Metern hat und damit sogar ein biss­chen höher als der Nibe­lun­gen­turm ist. Als wir mit dem Rie­sen­rad durch die Worm­ser Lüf­te düs­ten, ist uns sofort die­ses wun­der­schö­ne Bau­werk auf­ge­fal­len, auch wenn man zuerst nicht ver­mu­te­te, dass es sich dabei um einen Was­ser­turm handelt.

Frü­her lie­fer­te er Trink­was­ser und heu­te, nach lan­ger unge­nutz­ter Zeit, dient er als Wohn­raum. Das ist ja mal rich­tig fan­cy, denn wer kann denn bit­te schon behaup­ten, dass er in einem ehe­ma­li­gen Was­ser­turm wohnt. Der Was­ser­turm steht mit­ten im Wohn­ge­biet und trotz­dem fällt er durch sei­ne Schön­heit direkt auf. Wir haben uns den Was­ser­turm auch von direk­ter Nähe ange­schaut und er sieht wirk­lich sehr sehr mäch­tig aus und sein roman­ti­scher Bau­stil schreit gera­de zu nach His­to­rie ver­gan­ge­ner Tage.

riesenrad_worms
Worms_riesenrad_weinprobe
worms_wein_riesenrad
Rhein_worms
previous arrow
next arrow

Weinprobe im Riesenrad

Rhein­hes­sen ist das größ­te Wein­bau­ge­biet in Deutsch­land, wes­halb wir hier in Worms auch eini­ge Wei­ne tranken.

Wie cool ist denn bit­te eine Wein­pro­be im Rie­sen­rad? Wir sind ca. 2h mit 6 ver­schie­de­nen Wein­sor­ten durch die Lüf­te gedüst. Die Wei­ne waren alle von Win­zern aus der umlie­gen­den Regi­on. Nach ein paar Run­den wur­den einem ein neu­er Wein ein­ge­schenkt, bis man irgend­wann gar nicht mehr so genau wuss­te, wie vie­le ver­schie­de­nen Sor­ten man bereits ver­kos­tet hat­te, geschwei­ge denn, wel­chen Wein man bis dahin am bes­ten fand. Das jähr­li­che Jazz­fes­ti­val „Worms: Jazz & Joy“ fand zu die­sem Zeit­punkt statt und die gan­ze Zeit über wur­den coo­le Songs gespielt und die Stim­mung war ein­fach nur herr­lich. Zum Wein gab es eine Fla­sche Was­ser und ein Tüt­chen mit Bre­zeln und ein paar kna­cki­gen Pfef­fer­bei­ßern.  Auch wenn ich ein wasch­ech­ter Rhein­land-Pfäl­zer bin und man sagt, dass wir den Wein qua­si schon mit der Mut­ter­milch zu uns neh­men, mag ich nor­ma­ler­wei­se kein Wein, aber das hier hat so unglaub­lich viel Spaß gemacht.

Weinprobe im Riesenrad

Rhein­hes­sen ist das größ­te Wein­bau­ge­biet in Deutsch­land, wes­halb wir hier in Worms auch eini­ge Wei­ne tranken.

Wie cool ist denn bit­te eine Wein­pro­be im Rie­sen­rad? Wir sind ca. 2h mit 6 ver­schie­de­nen Wein­sor­ten durch die Lüf­te gedüst. Die Wei­ne waren alle von Win­zern aus der umlie­gen­den Regi­on. Nach ein paar Run­den wur­den einem ein neu­er Wein ein­ge­schenkt, bis man irgend­wann gar nicht mehr so genau wuss­te, wie vie­le ver­schie­de­nen Sor­ten man bereits ver­kos­tet hat­te, geschwei­ge denn, wel­chen Wein man bis dahin am bes­ten fand. Das jähr­li­che Jazz­fes­ti­val „Worms: Jazz & Joy“ fand zu die­sem Zeit­punkt statt und die gan­ze Zeit über wur­den coo­le Songs gespielt und die Stim­mung war ein­fach nur herr­lich. Zum Wein gab es eine Fla­sche Was­ser und ein Tüt­chen mit Bre­zeln und ein paar kna­cki­gen Pfef­fer­bei­ßern.  Auch wenn ich ein wasch­ech­ter Rhein­land-Pfäl­zer bin und man sagt, dass wir den Wein qua­si schon mit der Mut­ter­milch zu uns neh­men, mag ich nor­ma­ler­wei­se kein Wein, aber das hier hat so unglaub­lich viel Spaß gemacht.

riesenrad_worms
Worms_riesenrad_weinprobe
worms_wein_riesenrad
Rhein_worms
previous arrow
next arrow

Das Rie­sen­rad stand direkt an der tol­len Rhein­pro­me­na­de und somit war der Blick, wel­cher man von da oben hat­te, ein­fach nur fan­tas­tisch. Man sah die Nibe­lun­gen­brü­cke, die Alt­stadt, Schif­fe ‚die über den Rhein düs­ten, den Dom, die Drei­fal­tig­keits­kir­che und noch vie­le wei­te­re Sehens­wür­dig­kei­ten in Worms. Über den Som­mer ver­teilt, fan­den im Rie­sen­rad ver­schie­de­ne Events statt um den Ein­hei­mi­schen und Tou­ris­ten ein ein­ma­li­ges Erleb­nis zu bieten. 

Altes Ruderhaus

Adres­se: Floß­ha­fen­stra­ße 7, 67547 Worms

Öff­nungs­zei­ten: Mo-So: 07:00–23:00 Uhr

Von einem beson­de­ren Plätz­chen geht es schnur­stracks wei­ter zum Nächs­ten. Hier direkt am Rhein war der vor­letz­te Stopp unse­rer Tour durch Worms. Das Restau­rant Altes Ruder­haus liegt direkt am Rhein und hat damit eine ein­ma­li­ge Lage für einen schö­nen Abend. Ver­wöhnt durch einen kuli­na­ri­schen Lecker­bis­sen, kann man das Trei­ben des Rheins beob­ach­ten und sich dabei voll­ends ent­span­nen. Das Restau­rant ver­fügt auch über einen klei­nen schnu­cke­li­gen Bier­gar­ten, der einen Hauch „gemüt­lich etwas trin­ken“ mit sich bringt und eine tol­le Atmo­sphä­re bie­tet. Man kann dem­nach auf der Ter­ras­se oder auch im sty­lisch und moder­ne­ren Innen­raum das durch­aus schmack­haf­te Essen genie­ßen. Außer­dem ist das Ruder­haus auch eine Pen­si­on und somit könn­te man es in Erwä­gung zie­hen hier zu über­nach­ten, wenn man einen wei­te­ren Weg nach Hau­se hat.

altes_ruderhaus_rhein
altes_ruderhaus_worms
altes_ruderhaus_bier
previous arrow
next arrow

Schlemmen direkt mit Blick auf den Rhein und Nibelungenbrücke.

Nibelungbrücke mit Nibelungenturm 

Wow, das ist doch mal ein male­ri­sches und impo­san­tes Ein­gangs­tor in die Stadt Worms. Für uns die beein­dru­ckends­te Sehens­wür­dig­keit in Worms. Hier wird Hes­sen mit der Pfalz ver­bun­den. Auf der rhein­land-pfäl­zi­schen Rhein­sei­te sieht man die­ses mäch­ti­gen Nibe­lun­gen­turm, der uns irgend­wie total an die Tower-Bridge in Lon­don erin­ner­te. Der Turm ist 53 Meter hoch und wirkt ein­fach so rie­sig, wenn man hin­durch düst. Man kann sogar in die­sem atem­be­rau­ben­den Turm schla­fen und  er fun­giert qua­si als eine Art “Jugend­her­ber­ge”. Jedoch kann man nicht als Ein­zel­per­so­nen im Nibe­lun­gen­turm über­nach­ten. Er ist viel­mehr für Ver­ei­ne, Orga­ni­sa­tio­nen, Schu­len etc. vorgesehen.

Bis 1945 gab es auf der gegen­über lie­gen­den einen zwei­ten iden­ti­schen Turm. Aller­dings wur­de die­ser im Krieg zer­stört. Umso schö­ner ist es, dass die­ses eine Türm­chen noch steht, wel­ches 1900 erbaut wur­de und so viel Gesich­te in sich trägt. Falls es euch mal nach Worms ver­schlägt, dann spa­ziert unbe­dingt durch den Nibe­lun­gen­turm über die Rhein­brü­cke. Eine tol­le Worm­ser Sehens­wür­dig­keit, wie wir finden.

EINRAUM — Cocktail & Wein Bar

Adres­se: Rhein­stra­ße 14, 67547 Worms

Öff­nungs­zei­ten: Do 19:00 Uhr-01:00 Uhr, Frei­tag und Sams­tag bis von 19:00 Uhr — 02:00 Uhr

 

Wir waren in Worms zwar nur in die­ser Bar, aber mit Sicher­heit ist die­se hier, die cools­te Bar der gan­zen Stadt. Als wir an der Ein­raum-Bar anka­men, wuss­ten wir erst nicht so recht, ob wir rich­tig sind, denn von außen kann man nicht wirk­lich erah­nen, wel­ches Schmuck­stück sich hin­ter der eher unschein­ba­ren Fas­sa­de versteckt.

Ein klit­ze­klei­nes Schild und eine eben­so klei­ne Auf­schrift auf der Tür lös­ten dann jedoch das Rät­sel um die Ein­raum Bar. Wenn man hin­ein geht, fühlt man sich, als sei man gera­de in einem hip­pen Ber­li­ner Schup­pen. Direkt am Ein­gang steht ein altes dun­kel­grü­nes Ches­ter­field Sofa, wel­ches ich am liebs­ten in unse­ren klei­nen Flit­zer gepackt hät­te. Alles in der Bar passt so gut zuein­an­der und wur­de ein­fach nur per­fekt ausgewählt.

beste_cocktails_worms
worms_wohin_abends
beste_bar_worms
bar_worms
einraum_outdoor
einraum_worms_
previous arrow
next arrow

Die Bar ist von außen nicht ganz leicht zu erkennen, denn es steht lediglich “XXX” außen auf dem Schild.

Auf der Kar­te fin­det ihr ein paar weni­ge Snacks und ansons­ten eine tol­le Aus­wahl an den ver­schie­dens­ten Drinks. Wenn ihr ein­mal durch die Bar tappst, dann kommt ihr in den Hin­ter­hof, der unglaub­lich schön gestal­tet ist. Palet­ten-Möbel, Ker­zen, Blüm­chen und Lich­ter­ket­ten kre­ieren ein tol­les Gesamt­bild zum Wohlfühlen.

Sandbank_worms_
Lieb­frau­en­kir­che
previous arrow
next arrow

Mitten in der Stadt und trotzdem direkt in der Natur…

Sandbank Worms 

Was wäre in ein Besuch in Worms, wenn man nicht ein biss­chen am Rhein ent­lang schlen­dert. Nicht weit von der Rhein­pro­me­na­de liegt auf der gegen­über lie­gen­den Sei­te beim „Wäld­chen“, die Worm­ser Sand­bank. Das ist doch ein tol­les Plätz­chen für ein Pick­nick zum Ent­span­nen und Genie­ßen. Von hier aus sieht man auch den Nibelungenturm.

 

Liebfrauenkirche Worms

Als wir durch Worms schlen­der­ten und uns schon die Füße schmerz­ten, kamen wir noch an die­ser Kir­che hier vor­bei. Heu­te ist die römisch-katho­li­sche Pfarr­kir­che, die ein­zi­ge noch erhal­te­nen goti­sche Kir­che in Worms. Die Lieb­frau­en­kir­che liegt in unmit­tel­ba­rer Nähe zum Rhein und inmit­ten eines klei­nes Wein­ber­ges. Rund­her­um ist eine Wohn­sied­lung. Wir fin­den, dass die umlie­gen­den Reben einen gutes Gesamt­bild mit der Kir­che kreieren.

Sandbank Worms

 Was wäre in ein Besuch in Worms, wenn man nicht ein biss­chen am Rhein ent­lang schlen­dert. Nicht weit von der Rhein­pro­me­na­de liegt auf der gegen­über lie­gen­den Sei­te beim „Wäld­chen“, die Worm­ser Sand­bank. Das ist doch ein tol­les Plätz­chen für ein Pick­nick zum Ent­span­nen und Genie­ßen. Von hier aus sieht man auch den Nibelungenturm.

 

Liebfrauenkirche Worms

Als wir durch Worms schlen­der­ten und uns schon die Füße schmerz­ten, kamen wir noch an die­ser Kir­che hier vor­bei. Heu­te ist die römisch-katho­li­sche Pfarr­kir­che, die ein­zi­ge noch erhal­te­nen goti­sche Kir­che in Worms. Die Lieb­frau­en­kir­che liegt in unmit­tel­ba­rer Nähe zum Rhein und inmit­ten eines klei­nes Wein­ber­ges. Rund­her­um ist eine Wohn­sied­lung. Wir fin­den, dass die umlie­gen­den Reben einen gutes Gesamt­bild mit der Kir­che kreieren.

Sandbank_worms_
Lieb­frau­en­kir­che
previous arrow
next arrow

Mitten in der Stadt und trotzdem direkt in der Natur…

Marktwinzer

Jeden Sams­tag zwi­schen März und Okto­ber befin­det sich ein Stand ver­schie­de­ner regio­na­ler und aus­ge­wähl­ter Win­zer auf dem Wochen­markt, wel­che abwech­selnd ihre Wei­ne vor­stel­len und zur Ver­kos­tung ein­la­den. Mit­ten auf dem Markt­platz wird somit ein tol­les Ambi­en­te geschaf­fen und zum Ver­wei­len ein­ge­la­den. Wir fin­den die­ses Kon­zept so cool, denn man kann mit Freun­den zusam­men kom­men und ein paar Gläs­chen Wein trin­ken. Außer­dem es ist super, dass die regio­na­len Win­zer auf die­se Art und Wei­se unter­stützt wer­den und man so auf sie auf­merk­sam wird.

Auch die Regi­on um Worms hat so eini­ges zu bie­ten und führt uns gera­de­wegs mit­ten in die Dorf­idyl­le mit Wein­ber­gen. Die Ört­chen, wel­che wir besu­chen sind Herrns­heim und Aben­heim, die nicht weit von der Nibe­lun­gen­stadt ent­fernt liegen.

Umgebung von Worms

St. Michaels-Kapelle in Worms-Abenheim

Rhein­land-Pfalz und vor allem Rhein­hes­sen ist der Inn­be­griff von Wein und was wäre denn da ein Besuch, wenn man nicht durch die Wein­ber­ge schlen­dern wür­de. Um den Son­nen­un­ter­gang inmit­ten der Wein­ber­ge zu genie­ßen, sind wir am Abend nach Worms-Aben­heim gefah­ren und haben uns an der St. Micha­els-Kapel­le ein gemüt­li­ches Plätz­chen zum Ver­wei­len gesucht. Mit dem Auto benö­tigt man unge­fähr 15 Minuten.

Das Herrnsheimer Schloss 

ist ein Schloss aus dem 19. Jahr­hun­dert im Worm­ser Stadt­teil Herrns­heim. Das Schloss eig­net sich sehr gut, um etwas durch den dahin­ter lie­gen­den Schloss­park zu schlen­dern. Klei­ne wei­ße Brü­cken füh­ren über einen ange­leg­ten See. Der gro­ße Schloss­park ist zudem ein eng­li­scher Gar­ten, wo es über­all etwas zum Bestau­nen gibt. Außer­dem kann man auch in das angren­zen­de Schlos­s­ca­fe und Restau­rant einkehren.

Weinberge_Sonnenuntergang
Heidelbeeren_Worms
Worms_weinberge_geniessen
Weinberge_Worms
Schloss_Herrnsheim
Herrnsheimer_Schloss
Worms_Blumen
St.anna_kapelle
previous arrow
next arrow

Bild 1–4 St. Michaels Kapelle, Bild 5–7 Herrnsheimer Schloss, Bild 8 St. Anna Kapelle

St. Anna-Kapelle Worms-Herrnsheim

auch an die­ser klei­nen Kapel­le haben wir einen kur­zen Stopp ein­ge­legt, wel­che sich in unmit­tel­ba­rer Umge­bung zum Herrns­hei­mer Schloss befin­det.  (sie­he Bild Nr. 8 Slider)

Das könn­te dich auch interessieren!

St. Moritz

Ent­de­cke die Ber­ge und Natur im Engadin.

Reisekreditkarte

Die­se Kar­ten kön­nen wir empfehlen!

Südpolen

Ein Road­t­rip durch his­to­ri­sche Städte

Versicherung

Ent­de­cke die bes­te Auslandskrankenversicherung!

Unter­stüt­ze UNS: 

Alle hier auf­ge­führ­ten Ver­wei­se sind soge­nann­te Pro­vi­si­on-Links. Wenn du auf so einen Ver­weis­link klickst und über die­sen Link ein­kaufst oder eine buchung  abschließt, bekom­men wir von dei­nem Ein­kauf eine klei­ne Pro­vi­si­on. Für dich ver­än­dert sich der Preis nicht und du kannst uns damit unterstützen.

Hast du Fra­gen, Lob oder Kri­tik zu die­sem Rei­se­be­richt oder gene­rell zu unse­rem Rei­se­b­log, dann hin­ter­las­se doch einen Kommentar.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Dei­ne E‑Mail-Adres­se wird nicht ver­öf­fent­licht. Erfor­der­li­che Fel­der sind mit * markiert.