Worms — Sehenswürdigkeiten, Restaurants & Aktivitäten

- Die Nibelungenstadt am Rhein -

Ent­de­cke die TOP Sehens­wür­dig­kei­ten in Worms sowie der unmit­tel­ba­ren Umge­bung. Bereits weni­ge Kilo­me­ter von der Alt­stadt ent­fernt, fin­den sich tol­le Orte in den Wein­ber­gen, die zum Ver­wei­len und Träu­men ein­la­den. Außer­dem konn­ten wir eini­ge Restau­rants, Akti­vi­tä­ten und Events in der Stadt Worms testen.

Eine tolle Sehenswürdigkeit in Worms ist die Nibelungenbrücke direkt am Rhein.

Nibelungenstadt Worms

Da wir aus der schnu­cke­li­gen Süd­pfalz kom­men und Wein­ber­ge, den Pfäl­zer­wald, den sagen­haf­ten pfäl­zi­schen Dia­lekt, his­to­ri­sche Bur­gen und natür­lich das def­ti­ge Essen  über alles lie­ben, freut es uns  umso mehr, wenn wir neue Orte in Rhein­land-Pfalz erkun­den kön­nen. Obwohl unse­re Ent­fer­nung zu Worms nicht gera­de weit ist und wir die Stadt natür­lich vom Hören­sa­gen ken­nen, haben wir Worms zuvor nie besucht.

Um auch die Städ­te in unse­rem Bun­des­land bes­ser ken­nen­zu­ler­nen und nicht nur Exper­ten von fer­nen Län­dern zu sein, sind wir über das Wochen­en­de nach Worms gefah­ren und haben hier ein paar tol­le Sehens­wür­dig­kei­ten besucht. Außer­dem zei­gen wir euch ein paar tol­le Restau­rants in Worms und füh­ren euch durch ein paar tol­le Ecken ent­lag der Alt­stadt. Außer­dem haben wir das Jazz­fes­ti­val „Worms: Jazz & Joy“ besucht.

Wo liegt Worms?

Worms liegt im öst­li­chen Teil von Rhein­land-Pfalz. Außer­dem befin­det sich die Stadt Worms in der Regi­on Rhein­hes­sen. Worms zählt rund 80.000 Ein­woh­ner.  Das Städt­chen am Rhein wird auch als Nibe­lun­gen­stadt bezeich­net. Bestimmt habt ihr noch irgend­wo in einer ganz dunk­len Schub­la­de des Deutsch­un­ter­richts das Wort Nibe­lun­gen­lied abge­spei­chert, denn die­se Hel­de­sa­ge aus dem 12. Jahr­hun­dert spiel­te in der Stadt Worms.

Jetzt wer­det ihr bestimmt stau­nen, wenn wir euch sagen, dass die Stadt Worms kei­ne unbe­deu­ten­de Stadt Deutsch­lands ist, denn sie ist eine der ältes­ten Städ­te Deutsch­lands. Hopp­la, wuss­ten wir vor­her auch nicht. Zwar gibt es noch ein paar wei­te­re deut­sche Städ­te, die um den Platz der ältes­ten Stadt buh­len, aber Worms ist da ziem­lich weit vorne.

Nibelungenstadt Worms

Da wir aus der schnu­cke­li­gen Süd­pfalz kom­men und Wein­ber­ge, den Pfäl­zer­wald, den sagen­haf­ten pfäl­zi­schen Dia­lekt, his­to­ri­sche Bur­gen und natür­lich das def­ti­ge Essen  über alles lie­ben, freut es uns  umso mehr, wenn wir neue Orte in Rhein­land-Pfalz erkun­den kön­nen. Obwohl unse­re Ent­fer­nung zu Worms nicht gera­de weit ist und wir die Stadt natür­lich vom Hören­sa­gen ken­nen, haben wir Worms zuvor nie besucht.

Um auch die Städ­te in unse­rem Bun­des­land bes­ser ken­nen­zu­ler­nen und nicht nur Exper­ten von fer­nen Län­dern zu sein, sind wir über das Wochen­en­de nach Worms gefah­ren und haben hier ein paar tol­le Sehens­wür­dig­kei­ten besucht. Außer­dem zei­gen wir euch ein paar tol­le Restau­rants in Worms und füh­ren euch durch ein paar tol­le Ecken ent­lag der Altstadt.

Wo liegt Worms?

Worms liegt im öst­li­chen Teil von Rhein­land-Pfalz. Außer­dem befin­det sich die Stadt Worms in der Regi­on Rhein­hes­sen. Worms zählt rund 80.000 Ein­woh­ner.  Das Städt­chen am Rhein wird auch als Nibe­lun­gen­stadt bezeich­net. Bestimmt habt ihr noch irgend­wo in einer ganz dunk­len Schub­la­de des Deutsch­un­ter­richts das Wort Nibe­lun­gen­lied abge­spei­chert, denn die­se Hel­de­sa­ge aus dem 12. Jahr­hun­dert spiel­te in der Stadt Worms.

Jetzt wer­det ihr bestimmt stau­nen, wenn wir euch sagen, dass die Stadt Worms kei­ne unbe­deu­ten­de Stadt Deutsch­lands ist, denn sie ist eine der ältes­ten Städ­te Deutsch­lands. Hopp­la, wuss­ten wir vor­her auch nicht. Zwar gibt es noch ein paar wei­te­re deut­sche Städ­te, die um den Platz der ältes­ten Stadt buh­len, aber Worms ist da ziem­lich weit vorne.

Eine tolle Sehenswürdigkeit in Worms ist die Nibelungenbrücke direkt am Rhein.

In Worms fin­den jedes Jahr die Nibe­lun­gen­fest­spie­le statt und dabei wir das Plätz­chen vor dem Worm­ser Dom zur Büh­ne und die Sage wird schau­spie­le­risch neu aufgeführt. 

Restaurant: Die Café Bar Borgnolo

Adres­se: Dom­platz 3, 67547 Worms

Öff­nungs­zei­ten: Di-Do 11:00 Uhr-19:00 Uhr, Fr 11:00 Uhr-21:00 Uhr, Sa-So 10:00 Uhr-20:00 Uhr

Unser Tag star­te­te in dem Worm­ser Restau­rant „Die Café Bar Borg­no­lo.” Hier sitzt man direkt am schö­nen St. Peter Dom und hat einen direk­ten Blick auf die­ses mäch­ti­ge Gebäude.

Hier am Worm­ser Dom ist man der Geschich­te so nah und kann dabei einen lecke­ren Gau­men­schmaus ver­kos­ten. Da der Dom das Herz­stück von Worms ist, könn­te man sagen, dass man hier das bes­te Plätz­chen der Stadt hat.

previous arrow
next arrow
Slider

Werfe doch auch mal einen Blick hinter die Kulissen…

Hach ja, ich habe auf jeden Fall eine klei­ne Schwä­che für „Fan­cy-Food“ und wenn ich irgend­wo lese, dass es Avo­ca­do-Brot gibt, bin ich sofort dabei. Mei­ne Wahl hieß „Gar­ten­fri­sche“ und das war mit Abstand das bes­te Avo­cado­brot, was ich jemals geges­sen habe. Alle hier ver­wen­de­ten Pro­duk­te, wel­che es auf die Tel­ler schaf­fen, sind frisch und stets aus der Regi­on. Wir durf­ten sogar einen Blick in die Küche wer­fen und dabei zuse­hen, wie der Koch des Hau­ses zau­ber­te und unglaub­li­ches Essen für das Auge sowie den Geschmack kreierte.

previous arrow
next arrow
Slider

Komme mit uns in das Innere des Wormser Dom.

St. Peter Dom- Worms 

nach einem lecke­ren Fest­mahl mit Blick auf den Dom und einem sicher­lich zu eng sit­zen­den Hosen­bund, soll­tet ihr euch unbe­dingt den Worm­ser Dom anschau­en. Es ist immer so beein­dru­ckend und zutiefst fas­zi­nie­rend, wie so etwas Unglaub­li­ches, vor Tau­sen­den von Jah­ren sei­nen Ursprung haben kann. Der Worm­ser Dom liegt auf dem höchs­ten Punkt der Worm­ser Innen­stadt. Der Worm­ser Dom ist der kleins­te Dom der 3 Kai­ser­do­me am Rhein und kon­kur­riert daher mit Mainz und Spey­er. Schön ist der Worm­ser Dom allemal.

Bischofshof im Heylshofpark

Direkt hin­ter dem St. Peter Dom liegt der Heyls­hof­park, ein super idyl­li­sches Plätz­chen mit­ten in der Stadt. Eine tol­le grün­an­la­ge mit Über­bleib­seln ver­gan­ge­ner Tage. Auch eini­ge Sehens­wür­dig­kei­ten der Stadt Worms fin­den hier ein Plätz­chen. Der Park ist ein Gedenk­ort, der an das Gesche­hen um Mar­tin Luther 1521 erin­nert, der hier im ehe­ma­li­gen Bischofs ver­wei­ger­te, sei­ne Schrif­ten zu wider­ru­fen. Im Park kann man auf einem Bänk­chen ent­span­nen und einen Moment der Ruhe genie­ßen. Vom Park aus  hat man einen wun­der­vol­len Blick auf den Kai­ser­dom sowie Heyl­s­schlöss­chen und Muse­um Heylshof.

 

St. Peter Dom- Worms 

nach einem lecke­ren Fest­mahl mit Blick auf den Dom und einem sicher­lich zu eng sit­zen­den Hosen­bund, soll­tet ihr euch unbe­dingt den Worm­ser Dom anschau­en. Es ist immer so beein­dru­ckend und zutiefst fas­zi­nie­rend, wie so etwas Unglaub­li­ches, vor Tau­sen­den von Jah­ren sei­nen Ursprung haben kann. Der Worm­ser Dom liegt auf dem höchs­ten Punkt der Worm­ser Innen­stadt. Der Worm­ser Dom ist der kleins­te Dom der 3 Kai­ser­do­me am Rhein und kon­kur­riert daher mit Mainz und Spey­er. Schön ist der Worm­ser Dom allemal.

Bischofshof im Heylshofpark

Direkt hin­ter dem St. Peter Dom liegt der Heyls­hof­park, ein super idyl­li­sches Plätz­chen mit­ten in der Stadt. Eine tol­le grün­an­la­ge mit Über­bleib­seln ver­gan­ge­ner Tage. Auch eini­ge Sehens­wür­dig­kei­ten der Stadt Worms fin­den hier ein Plätz­chen. Der Park ist ein Gedenk­ort, der an das Gesche­hen um Mar­tin Luther 1521 erin­nert, der hier im ehe­ma­li­gen Bischofs ver­wei­ger­te, sei­ne Schrif­ten zu wider­ru­fen. Im Park kann man auf einem Bänk­chen ent­span­nen und einen Moment der Ruhe genie­ßen. Vom Park aus  hat man einen wun­der­vol­len Blick auf den Kai­ser­dom sowie Heyl­s­schlöss­chen und Muse­um Heylshof.

previous arrow
next arrow
Slider

Komme mit uns in das Innere des Wormser Dom.

Dreifaltigkeitskirche

Die­ses Schmuck­stück ist die größ­te pro­tes­tan­ti­sche Kir­che in Worms. Die Kir­che befin­det sich direkt am Markt­platz und unter­halb des Kai­ser­doms zu Worms. Zudem steht die Kir­che unter Denkmalschutz.

Martin- Luther- Denkmal

Hier in Worms steht ein impo­san­tes Mar­tin-Luther-Denk­mal in Geden­ken an den Refor­ma­tor, wel­ches welt­weit als eines der größ­ten Refor­ma­ti­ons­denk­mä­ler gilt. Mar­tin Luther steht in enger Ver­bin­dung mit der Stadt Worms, da er hier einst zur Wider­ru­fung sei­ner 95 The­sen Miss­stän­de vor­ge­la­den wur­de und die­se hier wide­ru­fen soll­te. So eini­ge Orte in Worms sind hier dem Refor­ma­tor geweiht

Martinspforte

Man sagt, dass Mar­tin Luther einst durch das ehe­ma­li­ge Stadt­tor in das Inne­re der Alt­stadt kam und somit wur­de aus die­ser bis dahin unbe­deu­ten­den Pfor­te die Mar­tins­pfor­te. Heu­te steht hier in der Alt­stadt ein his­to­ri­sches Gebäu­de, wel­ches 1904 gebaut wur­de. Das Wört­chen “Mar­tins­pfor­te” ist dar­in ein­gra­viert. Und auch heu­te wirkt die “Pfor­te” immer noch als Ein­gang in die heu­ti­ge Fußgängerzone.

previous arrow
next arrow
Slider

Bild 1 Dreifaltigkeitskirche, Bild 2 Martin-Luther-Denkmal, Bild 3 Martinspforte

Errante Vinothek & Supermarkt 

Adres­se: Ber­li­ner Ring 7, 67547 Worms

Öff­nungs­zei­ten: Mo-Sa 09:00 Uhr-23:00 Uhr

Na, ein Hauch Ita­li­en in Worms gefäl­lig? Dann seid ihr hier bei Erran­te genau rich­tig. Die­se schö­ne Vino­thek ver­setzt euch gedank­lich direkt nach Bel­la Ita­lia. Wenn man die Vino­thek betritt und dem ita­lie­nisch der Mit­ar­bei­ter lauscht, weiß man sofort, dass man sich hier in einer authen­tisch ita­lie­ni­schen Umge­bung befin­det. Man sitzt in einem gemüt­li­chen Ambi­en­te, wel­ches rings­her­um mit unzäh­li­gen Wei­nen für eine roman­ti­sche Stim­mung sorgt und sich bei­na­he genau­so anfühlt, als wür­de man gera­de in einem süßen Restau­rant mit­ten in Kala­bri­en sit­zen. Ach­ja, nur das Meer fehlt, aber auch das lässt sich in Worms arrangieren…

Zur Erran­te Vino­thek gehört ein klei­ner ita­lie­ni­scher Super­markt mit vie­len Köst­lich­kei­ten aus Süd­ita­li­en, die alle so lecker aus­se­hen. Schnappt euch doch ein­fach ein wenig ita­lie­ni­sche Sala­mi, ein Baguette, Käse, einen Rot­wein und setzt euch an das Rhein­ufer und genießt die klei­nen Momen­te des Lebens.

Der Kerkerturm „Lug ins Land” 

Lug­ins­land ist der Name einer Stra­ße in Worms, direkt an der Stadt­mau­er gele­gen. Der deut­sche König Hein­rich VII wur­de hier in den Ker­ker­turm ein­ge­sperrt und zu einer knall­har­ten lebens­lan­gen Hadt­stra­fe ver­don­nert. Wir fin­den das “Lug ins Land” ein schö­nes Eck­chen ins Worms.

Luginsland

Wasserturm

Wormser Wasserturm

Eine wei­te­re Sehens­wür­dig­keit und durch­aus bekann­tes Gebil­de ist der Worm­ser Was­ser­turm der einem bereits vom Wei­tem ins Auge sticht, da er eine Höhe von 58 Metern hat und damit sogar ein biss­chen höher als der Nibe­lun­gen­turm ist. Als wir mit dem Rie­sen­rad durch die Worm­ser Lüf­te düs­ten, ist uns sofort die­ses wun­der­schö­ne Bau­werk auf­ge­fal­len, auch wenn man zuerst nicht ver­mu­te­te, dass es sich dabei um einen Was­ser­turm handelt.

Frü­her lie­fer­te er Trink­was­ser und heu­te, nach lan­ger unge­nutz­ter Zeit, dient er als Wohn­raum. Das ist ja mal rich­tig fan­cy, denn wer kann denn bit­te schon behaup­ten, dass er in einem ehe­ma­li­gen Was­ser­turm wohnt. Der Was­ser­turm steht mit­ten im Wohn­ge­biet und trotz­dem fällt er durch sei­ne Schön­heit direkt auf. Wir haben uns den Was­ser­turm auch von direk­ter Nähe ange­schaut und er sieht wirk­lich sehr sehr mäch­tig aus und sein roman­ti­scher Bau­stil schreit gera­de zu nach His­to­rie ver­gan­ge­ner Tage.

previous arrow
next arrow
Slider

Weinprobe im Riesenrad

Rhein­hes­sen ist das größ­te Wein­bau­ge­biet in Deutsch­land, wes­halb wir hier in Worms auch eini­ge Wei­ne tranken.

Wie cool ist denn bit­te eine Wein­pro­be im Rie­sen­rad? Wir sind ca. 2h mit 6 ver­schie­de­nen Wein­sor­ten durch die Lüf­te gedüst. Die Wei­ne waren alle von Win­zern aus der umlie­gen­den Regi­on. Nach ein paar Run­den wur­den einem ein neu­er Wein ein­ge­schenkt, bis man irgend­wann gar nicht mehr so genau wuss­te, wie vie­le ver­schie­de­nen Sor­ten man bereits ver­kos­tet hat­te, geschwei­ge denn, wel­chen Wein man bis dahin am bes­ten fand. Das jähr­li­che Jazz­fes­ti­val „Worms: Jazz & Joy“ fand zu die­sem Zeit­punkt statt und die gan­ze Zeit über wur­den coo­le Songs gespielt und die Stim­mung war ein­fach nur herr­lich. Zum Wein gab es eine Fla­sche Was­ser und ein Tüt­chen mit Bre­zeln und ein paar kna­cki­gen Pfef­fer­bei­ßern.  Auch wenn ich ein wasch­ech­ter Rhein­land-Pfäl­zer bin und man sagt, dass wir den Wein qua­si schon mit der Mut­ter­milch zu uns neh­men, mag ich nor­ma­ler­wei­se kein Wein, aber das hier hat so unglaub­lich viel Spaß gemacht.

Weinprobe im Riesenrad

Rhein­hes­sen ist das größ­te Wein­bau­ge­biet in Deutsch­land, wes­halb wir hier in Worms auch eini­ge Wei­ne tranken.

Wie cool ist denn bit­te eine Wein­pro­be im Rie­sen­rad? Wir sind ca. 2h mit 6 ver­schie­de­nen Wein­sor­ten durch die Lüf­te gedüst. Die Wei­ne waren alle von Win­zern aus der umlie­gen­den Regi­on. Nach ein paar Run­den wur­den einem ein neu­er Wein ein­ge­schenkt, bis man irgend­wann gar nicht mehr so genau wuss­te, wie vie­le ver­schie­de­nen Sor­ten man bereits ver­kos­tet hat­te, geschwei­ge denn, wel­chen Wein man bis dahin am bes­ten fand. Das jähr­li­che Jazz­fes­ti­val „Worms: Jazz & Joy“ fand zu die­sem Zeit­punkt statt und die gan­ze Zeit über wur­den coo­le Songs gespielt und die Stim­mung war ein­fach nur herr­lich. Zum Wein gab es eine Fla­sche Was­ser und ein Tüt­chen mit Bre­zeln und ein paar kna­cki­gen Pfef­fer­bei­ßern.  Auch wenn ich ein wasch­ech­ter Rhein­land-Pfäl­zer bin und man sagt, dass wir den Wein qua­si schon mit der Mut­ter­milch zu uns neh­men, mag ich nor­ma­ler­wei­se kein Wein, aber das hier hat so unglaub­lich viel Spaß gemacht.

previous arrow
next arrow
Slider

Das Rie­sen­rad stand direkt an der tol­len Rhein­pro­me­na­de und somit war der Blick, wel­cher man von da oben hat­te, ein­fach nur fan­tas­tisch. Man sah die Nibe­lun­gen­brü­cke, die Alt­stadt, Schif­fe ‚die über den Rhein düs­ten, den Dom, die Drei­fal­tig­keits­kir­che und noch vie­le wei­te­re Sehens­wür­dig­kei­ten in Worms. Über den Som­mer ver­teilt, fan­den im Rie­sen­rad ver­schie­de­ne Events statt um den Ein­hei­mi­schen und Tou­ris­ten ein ein­ma­li­ges Erleb­nis zu bieten. 

Altes Ruderhaus

Adres­se: Floß­ha­fen­stra­ße 7, 67547 Worms

Öff­nungs­zei­ten: Mo-So: 07:00–23:00 Uhr

Von einem beson­de­ren Plätz­chen geht es schnur­stracks wei­ter zum Nächs­ten. Hier direkt am Rhein war der vor­letz­te Stopp unse­rer Tour durch Worms. Das Restau­rant Altes Ruder­haus liegt direkt am Rhein und hat damit eine ein­ma­li­ge Lage für einen schö­nen Abend. Ver­wöhnt durch einen kuli­na­ri­schen Lecker­bis­sen, kann man das Trei­ben des Rheins beob­ach­ten und sich dabei voll­ends ent­span­nen. Das Restau­rant ver­fügt auch über einen klei­nen schnu­cke­li­gen Bier­gar­ten, der einen Hauch „gemüt­lich etwas trin­ken“ mit sich bringt und eine tol­le Atmo­sphä­re bie­tet. Man kann dem­nach auf der Ter­ras­se oder auch im sty­lisch und moder­ne­ren Innen­raum das durch­aus schmack­haf­te Essen genie­ßen. Außer­dem ist das Ruder­haus auch eine Pen­si­on und somit könn­te man es in Erwä­gung zie­hen hier zu über­nach­ten, wenn man einen wei­te­ren Weg nach Hau­se hat.

previous arrow
next arrow
Slider

Schlemmen direkt mit Blick auf den Rhein und Nibelungenbrücke.

Nibelungbrücke mit Nibelungenturm 

Wow, das ist doch mal ein male­ri­sches und impo­san­tes Ein­gangs­tor in die Stadt Worms. Für uns die beein­dru­ckends­te Sehens­wür­dig­keit in Worms. Hier wird Hes­sen mit der Pfalz ver­bun­den. Auf der rhein­land-pfäl­zi­schen Rhein­sei­te sieht man die­ses mäch­ti­gen Nibe­lun­gen­turm, der uns irgend­wie total an die Tower-Bridge in Lon­don erin­ner­te. Der Turm ist 53 Meter hoch und wirkt ein­fach so rie­sig, wenn man hin­durch düst. Man kann sogar in die­sem atem­be­rau­ben­den Turm schla­fen und  er fun­giert qua­si als eine Art “Jugend­her­ber­ge”. Jedoch kann man nicht als Ein­zel­per­so­nen im Nibe­lun­gen­turm über­nach­ten. Er ist viel­mehr für Ver­ei­ne, Orga­ni­sa­tio­nen, Schu­len etc. vorgesehen.

Bis 1945 gab es auf der gegen­über lie­gen­den einen zwei­ten iden­ti­schen Turm. Aller­dings wur­de die­ser im Krieg zer­stört. Umso schö­ner ist es, dass die­ses eine Türm­chen noch steht, wel­ches 1900 erbaut wur­de und so viel Gesich­te in sich trägt. Falls es euch mal nach Worms ver­schlägt, dann spa­ziert unbe­dingt durch den Nibe­lun­gen­turm über die Rhein­brü­cke. Eine tol­le Worm­ser Sehens­wür­dig­keit, wie wir finden.

EINRAUM — Cocktail & Wein Bar

Adres­se: Rhein­stra­ße 14, 67547 Worms

Öff­nungs­zei­ten: Do 19:00 Uhr-01:00 Uhr, Frei­tag und Sams­tag bis von 19:00 Uhr — 02:00 Uhr

 

Wir waren in Worms zwar nur in die­ser Bar, aber mit Sicher­heit ist die­se hier, die cools­te Bar der gan­zen Stadt. Als wir an der Ein­raum-Bar anka­men, wuss­ten wir erst nicht so recht, ob wir rich­tig sind, denn von außen kann man nicht wirk­lich erah­nen, wel­ches Schmuck­stück sich hin­ter der eher unschein­ba­ren Fas­sa­de versteckt.

Ein klit­ze­klei­nes Schild und eine eben­so klei­ne Auf­schrift auf der Tür lös­ten dann jedoch das Rät­sel um die Ein­raum Bar. Wenn man hin­ein geht, fühlt man sich, als sei man gera­de in einem hip­pen Ber­li­ner Schup­pen. Direkt am Ein­gang steht ein altes dun­kel­grü­nes Ches­ter­field Sofa, wel­ches ich am liebs­ten in unse­ren klei­nen Flit­zer gepackt hät­te. Alles in der Bar passt so gut zuein­an­der und wur­de ein­fach nur per­fekt ausgewählt.

previous arrow
next arrow
Slider

Die Bar ist von außen nicht ganz leicht zu erkennen, denn es steht lediglich “XXX” außen auf dem Schild.

Auf der Kar­te fin­det ihr ein paar weni­ge Snacks und ansons­ten eine tol­le Aus­wahl an den ver­schie­dens­ten Drinks. Wenn ihr ein­mal durch die Bar tappst, dann kommt ihr in den Hin­ter­hof, der unglaub­lich schön gestal­tet ist. Palet­ten-Möbel, Ker­zen, Blüm­chen und Lich­ter­ket­ten kre­ieren ein tol­les Gesamt­bild zum Wohlfühlen.

previous arrow
next arrow
Slider

Mitten in der Stadt und trotzdem direkt in der Natur…

Sandbank Worms 

Was wäre in ein Besuch in Worms, wenn man nicht ein biss­chen am Rhein ent­lang schlen­dert. Nicht weit von der Rhein­pro­me­na­de liegt auf der gegen­über lie­gen­den Sei­te beim „Wäld­chen“, die Worm­ser Sand­bank. Das ist doch ein tol­les Plätz­chen für ein Pick­nick zum Ent­span­nen und Genie­ßen. Von hier aus sieht man auch den Nibelungenturm.

 

Liebfrauenkirche Worms

Als wir durch Worms schlen­der­ten und uns schon die Füße schmerz­ten, kamen wir noch an die­ser Kir­che hier vor­bei. Heu­te ist die römisch-katho­li­sche Pfarr­kir­che, die ein­zi­ge noch erhal­te­nen goti­sche Kir­che in Worms. Die Lieb­frau­en­kir­che liegt in unmit­tel­ba­rer Nähe zum Rhein und inmit­ten eines klei­nes Wein­ber­ges. Rund­her­um ist eine Wohn­sied­lung. Wir fin­den, dass die umlie­gen­den Reben einen gutes Gesamt­bild mit der Kir­che kreieren.

Sandbank Worms

 

Was wäre in ein Besuch in Worms, wenn man nicht ein biss­chen am Rhein ent­lang schlen­dert. Nicht weit von der Rhein­pro­me­na­de liegt auf der gegen­über lie­gen­den Sei­te beim „Wäld­chen“, die Worm­ser Sand­bank. Das ist doch ein tol­les Plätz­chen für ein Pick­nick zum Ent­span­nen und Genie­ßen. Von hier aus sieht man auch den Nibelungenturm.

 

Liebfrauenkirche Worms

 

Als wir durch Worms schlen­der­ten und uns schon die Füße schmerz­ten, kamen wir noch an die­ser Kir­che hier vor­bei. Heu­te ist die römisch-katho­li­sche Pfarr­kir­che, die ein­zi­ge noch erhal­te­nen goti­sche Kir­che in Worms. Die Lieb­frau­en­kir­che liegt in unmit­tel­ba­rer Nähe zum Rhein und inmit­ten eines klei­nes Wein­ber­ges. Rund­her­um ist eine Wohn­sied­lung. Wir fin­den, dass die umlie­gen­den Reben einen gutes Gesamt­bild mit der Kir­che kreieren.

previous arrow
next arrow
Slider

Mitten in der Stadt und trotzdem direkt in der Natur…

Marktwinzer

Jeden Sams­tag zwi­schen März und Okto­ber befin­det sich ein Stand ver­schie­de­ner regio­na­ler und aus­ge­wähl­ter Win­zer auf dem Wochen­markt, wel­che abwech­selnd ihre Wei­ne vor­stel­len und zur Ver­kos­tung ein­la­den. Mit­ten auf dem Markt­platz wird somit ein tol­les Ambi­en­te geschaf­fen und zum Ver­wei­len ein­ge­la­den. Wir fin­den die­ses Kon­zept so cool, denn man kann mit Freun­den zusam­men kom­men und ein paar Gläs­chen Wein trin­ken. Außer­dem es ist super, dass die regio­na­len Win­zer auf die­se Art und Wei­se unter­stützt wer­den und man so auf sie auf­merk­sam wird.

Auch die Regi­on um Worms hat so eini­ges zu bie­ten und führt uns gera­de­wegs mit­ten in die Dorf­idyl­le mit Wein­ber­gen. Die Ört­chen, wel­che wir besu­chen sind Herrns­heim und Aben­heim, die nicht weit von der Nibe­lun­gen­stadt ent­fernt liegen.

Umgebung von Worms

St. Michaels-Kapelle in Worms-Abenheim

Rhein­land-Pfalz und vor allem Rhein­hes­sen ist der Inn­be­griff von Wein und was wäre denn da ein Besuch, wenn man nicht durch die Wein­ber­ge schlen­dern wür­de. Um den Son­nen­un­ter­gang inmit­ten der Wein­ber­ge zu genie­ßen, sind wir am Abend nach Worms-Aben­heim gefah­ren und haben uns an der St. Micha­els-Kapel­le ein gemüt­li­ches Plätz­chen zum Ver­wei­len gesucht. Mit dem Auto benö­tigt man unge­fähr 15 Minuten.

Das Herrnsheimer Schloss 

ist ein Schloss aus dem 19. Jahr­hun­dert im Worm­ser Stadt­teil Herrns­heim. Das Schloss eig­net sich sehr gut, um etwas durch den dahin­ter lie­gen­den Schloss­park zu schlen­dern. Klei­ne wei­ße Brü­cken füh­ren über einen ange­leg­ten See. Der gro­ße Schloss­park ist zudem ein eng­li­scher Gar­ten, wo es über­all etwas zum Bestau­nen gibt. Außer­dem kann man auch in das angren­zen­de Schlos­s­ca­fe und Restau­rant einkehren.

previous arrow
next arrow
Slider

Bild 1–4 St. Michaels Kapelle, Bild 5–7 Herrnsheimer Schloss, Bild 8 St. Anna Kapelle

St. Anna-Kapelle Worms-Herrnsheim

auch an die­ser klei­nen Kapel­le haben wir einen kur­zen Stopp ein­ge­legt, wel­che sich in unmit­tel­ba­rer Umge­bung zum Herrns­hei­mer Schloss befin­det.  (sie­he Bild Nr. 8 Slider)

Fazit unserer Ausfluges nach Worms

Wir hat­ten ein paar wun­der­schö­ne Tage in Worms und sind immer noch von den vie­len Sehens­wür­dig­kei­ten begeis­tert, die wir zu sehen beka­men. Wir haben in eini­gen Restau­rants in Worms soooo lecker geschlemmt und defi­nitv eine Men­ge Wein getrunken.

Jetzt ken­nen wir die Stadt nicht mehr nur vom Hören­sa­gen, son­dern haben uns viel mehr unser eige­nes Bild gemacht. Falls ihr auch einen Urlaub oder einen Tages­aus­flug nach Worms plant, dann schaut doch mal bei @touristik_worms vor­bei, denn da könnt ihr euch tol­le Inspi­ra­ti­on holen. Außer­dem wird in Worms viel für Tou­ris­ten geplant, wes­halb even­tu­ell in eurer gewünsch­ten Besu­cher­zeit ein Event ansteht. An Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten man­gelt es hier defi­nitv nicht.  Wenn ihr also auch aus der Nähe kommt, dann lohnt sich auf jeden Fall ein Tages­aus­flug. Wenn ihr eine wei­te­re Anrei­se habt, dann kann man die Stadt auch über das Wochen­en­de besu­chen und erforschen.

Stadtmauer

Bischofshof im Heylshofpark

Das könn­te dich auch interessieren!

St. Moritz

Ent­de­cke die Ber­ge und Natur im Engadin.

Reisekreditkarte

Die­se Kar­ten kön­nen wir empfehlen!

Südpolen

Ein Road­t­rip durch his­to­ri­sche Städte

Versicherung

Ent­de­cke die bes­te Auslandskrankenversicherung!

Unter­stüt­ze UNS: 

Alle hier auf­ge­führ­ten Ver­wei­se sind soge­nann­te Pro­vi­si­on-Links. Wenn du auf so einen Ver­weis­link klickst und über die­sen Link ein­kaufst oder eine buchung  abschließt, bekom­men wir von dei­nem Ein­kauf eine klei­ne Pro­vi­si­on. Für dich ver­än­dert sich der Preis nicht und du kannst uns damit unterstützen.

Hast du Fra­gen, Lob oder Kri­tik zu die­sem Rei­se­be­richt oder gene­rell zu unse­rem Rei­se­b­log, dann hin­ter­las­se doch einen Kommentar.

0 Comments

Submit a Comment

Your email address will not be publis­hed. Requi­red fiel­ds are mar­ked *