Italien — Reisetipps

Min­des­tens ein­mal im Jahr sehnt sich unser Herz nach ein wenig Bel­la Ita­lia. Zwi­schen Mam­ma Mia, Dol­ce Vita, Piz­za, Pas­ta, Amo­re und ganz viel Gela­to füh­len wir uns pudel­wohl und sau­gen jeden noch so klei­nen Hauch die­ses medi­ter­ra­nen Lebens­ge­fühls auf. Wir haben schon vie­le Ecken Ita­li­ens bereist und jedes Mal, wenn wir dach­ten, dass es nicht mehr schö­ner geht, wur­den wir eines Bes­se­ren belehrt.

Hach, wir lie­ben Ita­li­en ein­fach so sehr. Ita­lie­ner, die beim Spre­chen volls­ten Kör­per­ein­satz zei­gen. Süße Opis, die mit­ten auf der Piaz­za sit­zen und ver­gnügt und freu­de­strah­lend das täg­li­che Trei­ben beob­ach­ten. Bam­bi­nis, die wie wild über die Stra­ßen fegen. Gespann­te Wäsche­lei­nen, die kreuz und quer über den schnu­cke­li­gen Gäss­chen ver­lau­fen. Der Duft frisch geba­cke­ner Piz­za, der einen um die Nase schwirrt und dazu die end­lo­se Freund­lich­keit, Lebens­freu­de und Gast­freund­schaft der Ita­lie­ner.

All das ver­zau­bert uns jedes Mal auf’s Neue, wenn wir im schö­nen Ita­li­en sind. Ihr merkt schon, dass wir aus der gan­zen Schwär­me­rei gar nicht mehr her­aus kom­men, aber Ita­li­en ist eines unse­rer, wenn nicht sogar unser aller­liebs­tes Land in Euro­pa. In Ita­li­en muss man sich nicht für ein Ent­we­der-oder ent­schei­den. Aktiv­ur­lau­ber und die, die es ent­spannt wol­len, kom­men hier defi­ni­tiv auf ihre Kos­ten. Unglaub­li­che Berg­land­schaf­ten im nörd­li­chen Ita­li­en sowie kari­bi­sches Was­ser im Süden und um die Inseln. Die­se Viel­fäl­tig­keit Ita­li­ens ist ein­fach groß­ar­tig und stellt daher das per­fek­te Land für die unter­schied­lichs­ten Rei­sen­den, Rei­se­ar­ten und auch Rei­se­län­gen dar. Unser gro­ßer Wunsch ist es, dass wir eines Tages mit einem Cam­per-Van durch Ita­li­en tuckern und das Land noch­mals aus einer kom­plett ande­ren Sicht zu berei­sen.

Auf geht’s nach Italien

Garfagnana

Die Ber­ge der Tos­ka­na