STA Travel 

Der Rei­se­schutz muss auch bei der STA-Tra­vel-Ver­si­che­rung vor der Abrei­se für die gesam­te Rei­se­dau­er abge­schlos­sen wer­den. Ein früh­zei­ti­ger Abbruch sowie eine Ver­län­ge­rung des Rei­se­schut­zes ist mög­lich. Set­ze dich dies­be­züg­lich mit STA in Ver­bin­dung.

Wir den­ken, dass die „STA-Tra­vel-Ver­si­che­rung“ jedes noch so indi­vi­du­el­le Tra­vel­ler-Herz höher schla­gen lässt. Ob du plötz­lich ent­schei­dest dein Rei­se­bud­get per „Work and Tra­vel“ auf­zu­bes­sern, ein Aus­lands­prak­ti­ka absol­vie­ren möch­test oder ledig­lich als wasch­ech­ter Adre­na­lin-Jun­kie mit Vor­lie­be für aben­teu­er­li­che Out­door-Akti­vi­tä­ten die Welt ent­de­cken möch­test, dann bist du hier genau rich­tig, denn alle Sport­ar­ten sind ein­ge­schlos­sen. Auch ein Hei­mat­schutz für bis zu sechs Wochen pro Jahr ist in die­sem Tarif mit eingeschlossen!

Bereits ein­ge­tre­te­ne und behan­del­te Erkran­kun­gen (Vor­er­kran­kun­gen oder chro­ni­sche Erkran­kun­gen), Ver­let­zun­gen oder sons­ti­ge Schä­den sind vom Ver­si­che­rungs­schutz ausgeschlossen.

Die Tari­fe bei STA unter­schei­den sich durch Alter (</>39) mit/ohne USA/Kanada sowie mit/ohne Selbst­be­tei­li­gung. Mit der STA-Tra­vel­ver­si­che­rung kannst du zwi­schen den bei­den Rubri­ken mit/ohne Kanada/USA wäh­len. Mit USA/Kanada ist dann aus­zu­wäh­len, wenn man sich nicht nur zum „Sto­po­ver“ bzw. Tran­sit in den USA oder Kana­da auf­hal­ten wird.

 

Auch wenn wir einen Ver­si­che­rungs­schutz mit Selbst­be­tei­li­gung nicht emp­feh­len, aber falls ihr Spar­füch­se seid dann auf­ge­passt: Mit einem Selbst­be­halt von 50€ könnt ihr auch den STA-Ver­si­che­rungs­schutz ab 34€ im Monat abschließen.

STA • 1 Monat bis 5 Jahre Weltentdecker sein

Tari­fe: auf­ge­schlüs­selt nach Rei­se­ziel (mit/ohne USA  bzw. Kana­da)

Ich möchte nicht in die USA oder Kanada reisen

Ich möchte in die USA oder Kanada reisen

Leistungen

  • Medi­zi­nisch sinn­vol­ler Rücktransport
  • Schmerz­stil­len­de Zahn­be­hand­lun­gen (bis zu 500 Euro)
  • ambu­lan­te Behand­lung durch einen Arzt
  • sta­tio­nä­re Behand­lung im Kran­ken­haus ein­schließ­lich unauf­schieb­ba­rer Operationen
  • Ärzt­lich ver­ord­ne­te Arzneimittel/Massagen/Hilfsmittel usw. (bis zu 500 Euro)
  • Ver­ord­ne­te Arz­nei­mit­tel 
  • Über­füh­rungs­kos­ten bei Tod
  • Bestat­tungs­kos­ten vor Ort
  • Kos­ter­stat­tung für Zusatz­leis­tun­gen, z.B Anrei­se von Fami­li­en­mit­glie­dern bei län­ge­rem Kran­ken­haus­auf­ent­halt 
  • Über­nah­me not­we­ni­ger Fahrt und Tele­fon­kos­ten (bis zu 50 Euro)
  • Rück­ho­lung des Gepäcks zum hei­mi­schen Wohn­sitz (bis zu 500 Euro)
  • Ret­tungs- und Ber­gungs­kos­ten bei Unfäl­len (bis zu 7.000 Euro)
  • Schwan­ger­schafts­un­ter­su­chun­gen bis zu 12. Schwangerschaftswoche
  • Schwan­ger­schafts­be­schwer­den und Ent­bin­dung von Früh­ge­bur­ten bis zur 36. Schwangerschaftswoche
  • Kos­ter­stat­tung für Zusatz­leis­tun­gen, z.B Anrei­se von Fami­li­en­mit­glie­dern bei län­ge­rem Kran­ken­haus­auf­ent­halt 
  • Infor­ma­tio­nen über Ärz­te vor Ort
Hast du Fra­gen, Lob oder Kri­tik zu die­sem Rei­se­be­richt oder gene­rell zu unse­rem Rei­se­b­log, dann hin­ter­las­se doch einen Kommentar.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Dei­ne E‑Mail-Adres­se wird nicht ver­öf­fent­licht.